Wirecard stellt Insolvenzantrag

Der von einem Bilanzskandal geschüttelte Zahlungsdienstleister Wirecard steht vor einer drohenden Pleite: Der Konzernvorstand hat beim Amtsgericht München wegen drohender Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Nach bekanntwerden des Antrags haben die Wirecard-Aktien erneut um 80 Prozent eingebüßt, nachdem es zuvor schon zu erheblichen Kursstürzen gekommen war. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Wirecard-Chef Markus Braun und weitere mutmaßliche Täter wegen des Verdachts der Bilanzfälschung und der Manipulation des Börsenkurses von Wirecard.

Neben den Ermittlungen der deutschen Behörden wurde bei der Wiener Staatsanwaltschaft eine Anzeige wegen des Verdachts der Marktmanipulation und des schweren Betrugs eingebracht.

Avatar

- GMBH ANKAUF - RECHTSSICHER. SCHNELL. ZUVERLÄSSIG.

Wir bieten unseren Kunden, unter Ausschluss weiterer persönlicher Haftungen, die Übernahme von Gesellschaften GmbH | AG | KG | LTD, bundesweit.
Nutzen Sie unsere Kompetenz und Erfahrung seit 1982.

UNSERE LEISTUNGEN, IHR VORTEIL

- Bewah­rung des Alt-Geschäftsführers gegen Haftungsansprüche
- Ver­mei­dung von straf­recht­li­chen Konsequenzen
- Ermög­li­chung eines unbe­las­te­ten Neuanfangs
- Frei­stel­lung des Geschäftsführers und Gesell­schaf­ters von weiteren Risiken
- Erhal­tung von öffentlicher Reputation und Boni­tät (Schufa!)

RUFEN SIE UNS JETZT AN !

Berlin 030 609 837 99 - Frankfurt 069 380 70 861 - Stuttgart 0711 219 597 42 - London +44 20 369 540 59 - Warschau +48 223 072 294 - Zürich +41 435 085 950